print preview

Zurück zur Übersicht Startseite


Experten ersetzen beschädigte Antenne

Ein Sturm fegte am Montag, 24. Juli 2023 über die Stadt La Chaux-de-Fonds. Auch eine Antenne des Funksystems Polycom, das vom Bundesamt für Bevölkerungsschutz (BABS) zusammen mit den Kantonen und dem Bundesamt für Zoll und Grenzsicherheit (BAZG) erneuert wird, wurde beschädigt.

31.07.2023 | Kommunikation BABS

Polycom-Antenne-Ersatz1

Ein Sturm fegte am Montag, 24. Juli 2023 über die Stadt La Chaux-de-Fonds. Dabei deckten die Winde zahlreiche Dächer ab, liessen Bäume umstürzen und sorgten für weitere Schäden in der Region. Auch eine Antenne des Funksystems Polycom, das vom Bundesamt für Bevölkerungsschutz (BABS) zusammen mit den Kantonen und dem Bundesamt für Zoll und Grenzsicherheit (BAZG) erneuert wird, wurde beschädigt. Polycom ist das flächendeckende Funk-Sicherheitsnetz der Behörden und Organisationen für Rettung und Sicherheit (BORS). Es ermöglicht den Funkkontakt innerhalb wie zwischen den verschiedenen Organisationen Grenzwacht, Polizei, Feuerwehr, sanitätsdienstliches Rettungswesen, Zivilschutz und unterstützenden Verbänden der Armee.

Entsprechend wichtig war es, dass diese Antenne rasch wieder aufgebaut und der Funkverkehr in der Region La Chaux-de-Fonds gewährleistet wurde. Experten des BABS sind nach Bekanntwerden der zerstörten Antenne am 25. Juli ausgerückt und haben nach rund vier Stunden Aufbau und Konfiguration einen Ersatz in Betrieb genommen. Die Verbindung zur Einsatzzentrale in Neuenburg war danach wieder möglich. Die Basisstation läuft seit der Inbetriebnahme problemlos und die Organisationen können wieder wie gewohnt arbeiten. Im Einsatz standen drei Mitarbeitende des BABS, eine Person vom BAZG sowie drei Mitarbeitende der Kantonspolizei Neuenburg.

Die Polycom-Versorgung von La Chaux-de-Fonds wird nun einige Woche mit diesem Provisorium weitergeführt. Solange, bis am alten Standort die Umgebung aufgeräumt und der gebrochene Mast weggeräumt ist. Im Nachgang soll dort ein provisorischer den gebrochenen Mast für einige Monate ersetzen. Bis dieser am Standort gebaut ist und das Provisorium ersetzt, gehen die Experten von mindestens zwölf Monaten aus.


Zurück zur Übersicht Startseite