print preview

Internationale Zusammenarbeit im Bevölkerungsschutz

Um bestmöglich auf bevölkerungsschutzrelevante Ereignisse vorbereitet zu sein, ist es unabdingbar, internationale Entwicklungen aktiv zu verfolgen, bi- und multilaterale Massnahmen zu konzipieren sowie grenzüberschreitend das Fach- und Erfahrungswissen auszutauschen.

Der internationale Austausch bietet unverzichtbares Wissen zur Stärkung der Widerstandsfähigkeit im Bevölkerungsschutz. Um während Ereignissen jederzeit über die notwendigen Instrumente und Mittel zu verfügen, ist eine effiziente europäische und internationale Zusammenarbeit wesentlich. Das BABS verfolgt in dieser Hinsicht eine «Drei-Säulen-Strategie».