print preview

Zivilschutzinstruktoren / Zivilschutzinstruktorinnen mit eidg. Fachausweis

Berufsprüfung Zivilschutzinstruktorin / Zivilschutzinstruktor 2021

In den Jahren 2019-21 wurde kein Lehrgang für Zivilschutzinstruktorinnen und -instruktoren durchgeführt. Deshalb finden in diesem Jahr nur Wiederholungsprüfungen statt. Gestützt auf die Prüfungsordnung über die "Berufsprüfung Zivilschutzinstruktorinnen / Zivilschutzinstruktoren" vom 17.12.2018 (Inkrafttreten 01.01.2020), Ziffer 6.52, wird nur der Prüfungsteil 2 gemäss Prüfungsordnung, Ziffer 5.11, geprüft.

Termin: 30.08. – 03.09.2021

Ort: Eidgenössisches Ausbildungszentrum, Schwarzenburg

Anmeldefrist: 30.04.2021

Arbeitsgebiet

Zivilschutzinstruktorinnen und -instruktoren sind die Expertinnen und Experten für Fragen des Zivilschutzes. Sie sind sowohl Ausbilderinnen und Ausbilder als auch Fachspezialistinnen und Fachspezialisten.
Als Ausbilderinnen und Ausbilder bilden sie Schutzdienstpflichtige unterschiedlicher Dienstgrade aus.
Als Fachspezialistinnen und Fachspezialisten sind Zivilschutzinstruktorinnen und -instruktoren in Beratungs- und Zivilschutzkommandofunktionen tätig. Zu ihren Ansprechpartnern gehören Zivilschutzorganisationen und weitere Organisationen die im Bereich Bevölkerungsschutz tätig sind sowie die schutzbedürftige Bevölkerung.

Wichtigste berufliche Handlungskompetenzen

Zivilschutzinstruktorinnen und –instruktoren:

  • setzen ihre fachspezifischen Kompetenzen stufengerecht und zielorientiert ein;
  • bilden Schutzdienstpflichtige aus;
  • beurteilen Schutzdienstpflichtige und führen Qualifikationsgespräche;
  • entwickeln Einsatzübungen, führen diese durch und werten sie aus;
  • beraten in Ausbildungs- und Fachfragen;
  • führen Zivilschutzorganisationen;
  • entwickeln sich beruflich weiter.

Trägerschaft

Die folgenden Organisationen der Arbeitswelt bilden die Trägerschaft:

  • Bundesamt für Bevölkerungsschutz (BABS)
  • Konferenz der kantonalen Verantwortlichen für Militär, Bevölkerungsschutz und Zivilschutz (KVMBZ)

Höhere Berufsbildung

Die Ausbildung ist in der höheren Berufsbildung angesiedelt und führt zu einem eidgenössischen Fachausweis. Wie alle Ausbildungen, die zu einem eidgenössischen Fachausweis führen, unterliegt sie dem Prinzip der Dualität. Dieses Ausbildungsprinzip ist arbeitsmarktorientiert und zeichnet sich dadurch aus, dass ein wesentlicher Teil der Ausbildung in den Betrieben stattfindet und dass der theoretische Teil auf den angestrebten Beruf ausgerichtet ist. Die Ausbildung findet somit sowohl beim Arbeitgeber (Region, Kanton, Bund) als auch im Eidg. Ausbildungszentrum in Schwarzenburg statt.

Lehrgangsübersicht, Modulbeschriebe und Vorlagen


Sekretariat QS-Kommission c/o Eidg. Ausbildungszentrum
Kilchermatt 2
CH-3150 Schwarzenburg
Tel.
+41 58 469 38 11

E-Mail

Sekretariat QS-Kommission

c/o Eidg. Ausbildungszentrum
Kilchermatt 2
CH-3150 Schwarzenburg