print preview

Neue Strategie «ABC-Schutz Schweiz»

Bern, 25.06.2020 – Die Eidgenössische Kommission für ABC-Schutz (KomABC) hat die Strategie «ABC-Schutz Schweiz» grundlegend überarbeitet. Der Bundesrat wurde darüber in seiner Sitzung vom 24. Juni 2020 informiert. Die Strategie berücksichtigt neue technologische Entwicklungen und weltweite Veränderungen der sicherheitspolitischen Lage, aber auch das erhöhte Risiko von Epidemien. Die neue Strategie soll im ABC-Bereich als Grundlage für einen langfristigen Schutz der Bevölkerung, der Umwelt sowie des Lebens- und Wirtschaftsraums Schweiz dienen.

Die Bedrohungs- und Gefahrenlage im Bereich von atomaren, biologischen und chemischen Ereignissen (ABC-Schutz) hat sich in den letzten Jahren weltweit verschärft. Grund dafür sind neue Entwicklungen, zum Beispiel im Bereich der Biotechnologie, aber auch die Häufung atomarer, biologischer und chemischer Ereignisse. Dazu gehören der Reaktorunfall in Fukushima, das Chemiewaffen-Attentat im britischen Salisbury, die Ebola-Ausbrüche in West- und Zentralafrika oder der Einsatz von chemischen Kampfstoffen in Syrien. Vor diesem Hintergrund hat die KomABC ihre Strategie «ABC-Schutz Schweiz» aus dem Jahr 2007 mit Einbezug von Partnern von Bund, Kantonen und Dritten aktualisiert.

Vier Stossrichtungen

Vier zentrale Stossrichtungen prägen die neue Strategie: "ABC-Schutz vereinfachen", "Leistungen vernetzen", "Fähigkeiten stärken und erweitern", und "sensibilisieren, motivieren und informieren". Ziel ist eine Effizienzsteigerung in der Vorsorge und bei der Bewältigung von ABC-Ereignissen. Erste Erkenntnisse aus der COVID-19-Krise bestätigen die zentrale Bedeutung dieser Schwerpunkte. Mit der neuen Strategie verfügt die Schweiz über ein umfassendes Orientierungswerk zur Verbesserung des ABC-Schutzes in der Schweiz für die nächsten Jahre.

Die Strategie richtet sich an Organisationen und Personen, die mit Aufgaben zum Schutz von Mensch, Tieren, Umwelt oder Sachwerten im ABC-Bereich betraut sind. Dazu gehören Politikerinnen und Politiker, Behörden auf allen Stufen, Planungsstellen, Sicherheitsverantwortliche, Ereignisdienste, Einsatzorganisationen, Spitäler sowie weitere Stellen aus Wirtschaft und Wissenschaft.

Eidgenössische Kommission für ABC-Schutz
Die Eidgenössische Kommission für ABC-Schutz (KomABC) ist eine ständige, ausserparlamentarische Verwaltungskommission im Sinne der Regierungs- und Verwaltungsorganisationsverordnung (RVOV) vom 25. November 1998. Die KomABC berät den Bundesrat, die Einsatzorgane des Bundes sowie die Kantone. Ihre Mitglieder bringen Erfahrung und Expertise aus Bund, Kantonen, Forschung, Industrie und Einsatzorganisationen mit. Die KomABC ist administrativ dem Bundesamt für Bevölkerungsschutz (BABS) angegliedert und wird von einem wissenschaftlichen Sekretariat beim Labor Spiez unterstützt.

weiterführende Informationen

Adresse für Rückfrage

Dr. César Metzger, Leiter Wissenschaftliches Sekretariat KomABC
Labor Spiez
Bundesamt für Bevölkerungsschutz
Tel. +41 58 468 18 55
cesar.metzger@babs.admin.ch

Herausgeber