print preview

Zurück zur Übersicht Startseite

Das BABS am WEF: Gewährleistung von Kommunikationssicherheit und ABC-Schutz

Bern, 19.01.2024 – Im Rahmen des World Economic Forum in Davos bot das Bundesamt für Bevölkerungsschutz BABS wichtige Unterstützung für die Kommunikationsinfrastruktur und gewährleistete die radiologische Sicherheit vor Ort, ergänzend zu den umfangreichen Einsätzen von Polizei und Armee.

In Zusammenarbeit mit der Kantonspolizei Graubünden, weiteren Polizeikonkordaten, der Armee und dem Bundesamt für Kommunikation BAKOM konzentrierte sich das BABS am diesjährigen World Economic Forum auf die Unterstützung der Kommunikationsinfrastruktur und den ABC-Schutz.

Die Nationale Alarmzentrale überwachte die Radioaktivität grossflächig mittels automatischer Messsonden in Davos und Umgebung. Sie hielt die beteiligten Partner mittels der Elektronischen Lagedarstellung ELD NAZ laufend über die bevölkerungsschutzrelevante Lage informiert. Diese fasst Informationen wie Naturgefahren oder den Status kritischer Infrastrukturen zusammen. Während des ganzen Einsatzes wurden keine aussergewöhnlichen Radioaktivitätswerte registriert. Die Spezialisten des Labor Spiez unterstützten die radiologische Sicherheit am Konferenzort mit ihren hochempfindlichen Messgeräten und spezialisierten Überwachungsfahrzeugen.

Das Polycom-Netzwerk, das zentrale Sicherheitsfunknetz der Schweiz, diente als Hauptkommunikationsmittel für die Sicherheits- und Rettungsdienste. Das BABS trug mit seiner technischen Expertise zur Sicherung des Netzwerks bei und koordinierte in Absprache mit dem Bundesamt für Kommunikation und der Armee die Frequenzzuteilungen für internationale Delegationen. Des Weiteren unterstützte das BABS die Polizei bei der taktischen Einsatzplanung der Polycom-Ressourcen, mit dem Ziel, potenzielle Überlastsituationen zu vermeiden.

Die Kooperation zwischen dem BABS und anderen Bundes- und Kantonseinheiten war wesentlich für die Aufrechterhaltung der Kommunikationsinfrastruktur und der radiologischen Sicherheit während des WEF. Die Zusammenarbeit zwischen den involvierten Partnern funktionierte reibungslos. Das BABS erbringt ähnliche Leistungen auch für vergleichbare Grossanlässe in der Schweiz, etwa für internationale Konferenzen.

Adresse für Rückfragen

Andreas Bucher
Kommunikation BABS
+41 58 468 15 98

Herausgeber


Zurück zur Übersicht Startseite