Gefährdungskatalog: Grundlage für Gefährdungsanalysen

Eine Übersicht

Unter einer Gefährdung werden Ereignisse oder Entwicklungen verstanden , die die Bevölkerung oder ihre Lebensgrundlagen im Eintrittsfall beeinträchtigen können. Der Gefährdungskatalog ist eine Zusammenstellung von Gefährdungen und stellt eine Übersicht über denkbare Ereignisse und Entwicklungen dar, ohne diese zu bewerten.

Drei Kategorien

Gefährdungen können natürliche, technische oder gesellschaftliche Ursachen haben. Der Gefährdungskatalog ist aus Gründen der Übersichtlichkeit entsprechend in drei Kategorien gegliedert:

  • Naturbedingte Gefährdungen
  • Technische Gefährdungen
  • Gesellschaftliche Gefährdungen (inkl. machtpolitische Gefährdungen)

 

Die aufgelisteten Gefährdungen in diesen Kategorien sind im Katalog inhaltlich gegliedert, aber nicht nach ihrer Bedeutung aufgeführt.

Für Gefährdungsanalysen und Risikobeurteilungen

Der Gefährdungskatalog richtet sich insbesondere an jene Personen und Institutionen, die sich mit Themen der Gefährdungsanalyse und der Risikobeurteilung befassen. Er dient als genereller Katalog, aus dem die für das Beurteilungsgebiet, z. B. einen Kanton, als relevant erachteten Gefährdungen für eine weiterführende Analyse ausgewählt werden.

Dokumente


Bundesamt für Bevölkerungsschutz BABS Geschäftsbereich Bevölkerungsschutzpolitik
Risikogrundlagen / Forschungskoordination
Monbijoustrasse 51A
CH-3003 Bern
Tel.
+41 58 462 50 11

E-Mail


Kontakt drucken

Bundesamt für Bevölkerungsschutz BABS

Geschäftsbereich Bevölkerungsschutzpolitik
Risikogrundlagen / Forschungskoordination
Monbijoustrasse 51A
CH-3003 Bern

Karte ansehen