print preview

Gefährdungskatalog: Grundlage für Gefährdungs- und Risikoanalysen

Hintergrund

Die Schweiz ist mit einer Vielzahl von Gefährdungen konfrontiert, deren Auswirkungen zu Todesopfern, gesundheitliche Folgen, Sach- und Umweltschäden führen oder das gesellschaftliche Zusammenleben beeinträchtigen können. Um Gefährdungen gezielt begegnen zu können, müssen sie identifiziert und deren Auswirkungen bekannt sein.

Der Gefährdungskatalog dient den verantwortlichen Stellen als Instrument zur Auswahl von Gefährdungen, welche für das jeweilige Beurteilungsgebiet (z. B. für einen Kanton oder eine Gemeinde) von Bedeutung sind.

Der Katalog beinhaltet Gefährdungen, die in der Schweiz grundsätzlich eintreten oder bedeutende Auswirkungen für die Schweiz haben können. Dies macht diese Gefährdungen für den Bevölkerungsschutz und seine Partnerorganisationen relevant.

Drei Gefährdungsbereiche

Die im Katalog aufgeführten Gefährdungen sind in die drei Bereiche «Natur», «Technik» und «Gesellschaft» gegliedert und in sachlich zusammengehörende Kategorien gruppiert. Sie sind bewusst weder bewertet noch priorisiert. Um dem Nutzerbedürfnis Rechnung zu tragen, beinhaltet der überarbeitete Katalog zusätzlich Gefährdungen mit kommunaler und kantonaler Relevanz und mit Bedeutung für kritische Infrastrukturen.

Verwendung des Gefährdungskatalogs

Der Gefährdungskatalog stellt eine wichtige Grundlage für das integrale Risikomanagement im Bevölkerungsschutz dar. Er richtet sich insbesondere an jene Personen und Institutionen, die sich mit Gefährdungs- und Risikoanalysen oder der Strategieentwicklung befassen. Dies umfasst u. a. Organe auf Bundes-, kantonaler und kommunaler Stufe und Betreiberinnen kritischer Infrastrukturen.

Neuauflage 2023

Aufgrund der sich stetig ändernden Ausgangslagen (Klimawandel, Digitalisierung, Urbanisierung etc.) ist auch das Gefährdungsspektrum einem permanenten Wandel unterworfen. Eine regelmässige Überprüfung und Aktualisierung des Gefährdungskatalogs sind essentiell, um den Nutzerinnen und Nutzern möglichst aktuelle Grundlagen zur Verfügung zu stellen.

Die vorliegende Auflage wurde unter Einbezug verschiedener Fachstellen des Bundes, der Kantone und Gemeinden sowie von Vertreterinnen und Vertretern aus Wirtschaft und Wissenschaft überarbeitet. Dabei wurde der Anpassungsbedarf aufgrund von Gruppenworkshops, Fachgesprächen sowie mittels schriftlicher Umfrage bei einem breiten Publikum erhoben.

Neben der Liste der Gefährdungen wurden auch die Ereignisbeispiele überarbeitet. Die Ereignisbeispiele illustrieren die Gefährdungen in verschiedenen Ausprägungen. Dadurch werden die Gefährdungen für die verschiedenen Anwendungsmöglichkeiten anschaulich und nachvollziehbar.

Um der steigenden Bedeutung von Trends und Entwicklungen und den damit verbundenen Chancen und Herausforderungen die nötige Beachtung zu schenken, wurde der Katalog um ein Kapitel zu diesem Thema erweitert.

Excel-Arbeitsliste

Die Liste der Gefährdungen ist als bearbeitbare Excel-Tabelle erhältlich, die für die eigenen Bedürfnisse angepasst werden kann. Sie können das Dokument bestellen, indem Sie nachfolgend Ihre E-Mail-Adresse eingeben und auf «Bestätigen» klicken. Die Liste wird Ihnen via E-Mail zugestellt. 

 

Mit einem * gekennzeichnete Felder sind zwingend auszufüllen.
Name, Vorname
Organisation, Firma
Ihre E-Mail-Adresse*

Dokumente


Bundesamt für Bevölkerungsschutz BABS Risikogrundlagen und Forschungskoordination
Guisanplatz 1B
CH-3003 Bern

E-Mail

Bundesamt für Bevölkerungsschutz BABS

Risikogrundlagen und Forschungskoordination
Guisanplatz 1B
CH-3003 Bern