Alertswiss – neue Wege in der Ereigniskommunikation

Neue Kommunikationskanäle

Seit 2015 betreibt das Bundesamt für Bevölkerungsschutz BABS gemeinsam mit seinen Partnern unter der Bezeichnung Alertswiss neue Kommunikationskanäle zur Information der Bevölkerung über den Schutz bei Katastrophen und in Notlagen. Dazu zählen:

  • Website www.alert.swiss, inklusive Alertswiss-Blog und Social Wall
  • Alertswiss-App, kostenlos in Apple Store und Google Play

Zudem werden Social-Media-Kanäle eingesetzt, um die Sichtbarkeit der Marke Alertswiss zu erhöhen (Twitter und Facebook).

Leben schützen und retten

Alertswiss bietet auf einer Plattform Informationen zur Vorsorge und News aus dem Bevölkerungsschutz zu sammeln. In einem ersten Schritt werden seit 2016 unter Alertswiss insbesondere praktische Informationen zur Verbesserung der individuellen Notfallvorsorge publiziert. Auf www.alert.swiss sowie auf der Alertswiss-App finden sich Informationen über potenzielle Gefahren mit entsprechenden Verhaltensanweisungen und zahlreichen Beispielen. Im Zentrum steht der Notfallplan zur individuellen Vorbereitung auf Katastrophen und Notlagen. Die Schweizer Bevölkerung soll damit besser auf Katastrophen und Notlagen vorbereitet sein, sie soll im Ernstfall wissen, was zu tun ist: Eine gute Vorbereitung kann Leben schützen und retten.

Weiterentwicklung Alertswiss

In einem zweiten Schritt sollen zu den Vorsorgeinformationen auch Ereignisinformationen über die Alertswiss-Plattform verbreitet werden. Ab Herbst 2018 werden wichtige Informationen zu Katastrophen und Notlagen – zusätzlich zum bestehenden Alarmierungs- und Informationssystem mittels Sirenen und Radio – über die Alertswiss-App und -Webseite verbreitet. Neu wird es dann auch möglich sein, bei kleineren Ereignissen schnell und offiziell Informationen und Verhaltensempfehlungen an die Bevölkerung zu kommunizieren. Alarmierungsmeldungen und Verhaltensanweisungen werden gleichzeitig auf der Alertswiss-Website als Online-Publikation und über die Alertswiss-App als Push-Meldung verbreitet.

Die Meldungen beinhalten verschiedene Stufen: Informationen, Warnungen und Alarmierungen. Über diese neuen Informationskanäle kann die Bevölkerung rascher, zielgenauer und umfassender informiert werden. Dies gilt insbesondere auch für Personen mit einer Hörbeeinträchtigung, die der traditionelle Sirenenalarm nur ungenügend erreicht.

Im Rahmen einer Multikanalstrategie sollen die Informationen von Alertswiss künftig über zusätzliche im Alltag genutzte Kanäle weiterverbreitet werden.

Alertswiss: Bund und Kantone eröffnen neue Wege zur Alarmierung und Information der Bevölkerung

13-Alertswiss_App_Medienmitteilung_Trinkwasser_DE


Bundesamt für Bevölkerungsschutz BABS Monbijoustrasse 51A
CH-3003 Bern
Tel.
+41 58 462 50 11

E-Mail


Kontakt drucken

Bundesamt für Bevölkerungsschutz BABS

Monbijoustrasse 51A
CH-3003 Bern

Karte ansehen